Artikel-Schlagworte: „Checkliste“

Checklisten-Tanzsport-Marketing

Checklisten-Tanzsport-Marketing

Fast zwei Jahre hat der Deutsche Tanzsportverband (DTV) ein Projekt unter dem Titel „Zukunft DTV“ durchgeführt. In den nun vom DTV-Vizepräsidenten R. Meindel hierzu veröffentlichten Dokumenten findet sich u. a. auch eine Bestätigung des Marketing-Ziels „Positionierung von Tanzsport Deutschland als Marktführer im Tanzsport“.

Mit größter Spannung wurden weiter die Vorschläge für Maßnahmen zum Tanzsport-Marketing erwartet. Gerade Vereine werden diese gründlich prüfen wollen und prüfen, steht doch beim Verbandstag am 23./24.06. auch eine erhebliche Beitragserhöhung an den Verband zur Entscheidung an.

Hier sei zunächst als eine ganz einfache Arbeitshilfe dazu eine Checkliste nach Wikipedia vorgestellt. Mithilfe dieser Checkliste können die vorgeschlagenen Maßnahmen des Projekts einer einfachen und schnellen Prüfung unterzogen werden:

Maßnahmen-Checkliste nach Wikipedia

Schon ein einfacher Blick ein eine Wikipedia-Seite zeigt einige Fragen auf, die auch an das DTV-Verbandskonzept und das Projekt „Zukunft DTV“ zu adressieren sind. Anhand dieser Checkliste kann jeder selbst die Maßnahmen-Vorschläge des DTV prüfen.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Projekt-Doku-DTF

Projekt-Seite Dokumentation des DTV-VT 2012 des Deutschen Tänzerforums

Projekte sollen die Aktiven nicht gängeln, doch sie helfen ungemein – wie zum Beispiel bei der Errichtung der Tanzsport-Portalseite als Internet-Dokumentation für das Deutsche Tänzerforum. Die strukturierte Arbeit erleichtert das Vorgehen und Koordination der Beteiligten, hilft Stillstände zu vermeiden, Kosten zu reduzieren und im schlimmsten Fall das Scheitern eines Vorhabens zu abzuwenden. Hier ein Beispiel und im Anschluss an den Text eine Checkliste. Anhand der Checkliste sollte auch im Tanzsport die Arbeit leichter werden; bei vielen anderen (kleineren) Einzelprojekten, wiederholten Veranstaltungen oder durch Verwendung als Minimal-Checkliste für Großveranstaltungen.

Beispiel: Tanzsport-Internet-Seite für Deutsches Tänzerforum

1. Projekt-Startsitzung (*)

Erfolgte telefonisch am 24.05.2012

Diesen Beitrag weiterlesen »

Checklisten-Tanzsport-Marketing

Checklisten-Tanzsport-Marketing

Im Tanzsport lassen sich viele Verbesserungen in der Praxis durch die Anwendung von Projekt-Wissen besser oder überhaupt erst erledigen: Ob die Veranstaltung eine Vereins-Jubiläums, der Einrichtung oder Erneuerung einer Vereins-Hompage, die Einrichtung einer Projekt-Gruppe (dazu unten mehr), dem Marketing der kommenden Tanzkurse einer Tanzschule oder der Durchführung eins Großturniers.

– *** –

Wer wesentliche Fehler bei der Planung kennt, kann diese vermeiden:

Checkliste: Fehler der Projekt-Planung

Hier eine kurze Liste von Beispielen. Fehler, die in jedem Fall bei der Planung im Tanzsport bedacht und vermieden werden sollten:

  • unzureichende Klärung der Projektziele
    (Gefahr: spätere Unmöglichkeit der Prüfung der Zielerreichung)
  • zu niedrige Kostenschätzungen
    (z. B. „Einkaufen des Projekts“ und spätere Kostenkorrekturen)
  • unrealistische Termin-Ansätze oder vage Termin-Schätzungen
    (Gefahr: spätere Unmöglichkeit der Terminkontrolle)
  • ungenügendes Risikomanagement
    (Was, wenn es schief geht? – der berühmte „Plan B“)
    Diesen Beitrag weiterlesen »

Das BVerfG hat am 22.01 2008 im Fall „Blauer Engel (Marlene Dietrich)“ zu den Themen (1) Vererblichkeit vermögenswerter Teile des Persönlichkeitsrechts (2) Werbung mit Bild von Marlene Dietrich Stellung genommen. Dabei wurden das Recht am eigenen Bild §§ 22, 23 KUG weiter entwickelt. Dies betrifft insb. die Nutzung von Personen-Fotos im Internet und insoweit natürlich auch den Tanzsport, der „von den Bildern lebt“.

Das Prinzipien lauten:

  1. Der individuell Abgebildete – und nun auch seine Erben – muss eine Einwilligung auch für die Nutzung einer Abbildung zu Werbezwecken geben.
  2. Die Vermögensinteressen des Abgebildeten (Vergütungsanspruch) werden rechtlich geschützt.

Nachfolgend die Kerngedanken des BVerfG und eine Checkliste zur praktischen Anwendung der Rechtsregeln im Tanzsport.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Negativ-Beispiel Tanzsport-Feed des WDSF (Athletes Commission)

Negativ-Beispiel Tanzsport-Feed des WDSF (Athletes Commission)

Neue Mittel für ein gutes Internet-Marketing im Web 2.0 sind auch Feeds. Viele moderne Systeme (Joomla!, Typo3, WordPress) für die Erstellung einer Vereins- oder Verbands-Homepage bieten Feeds an oder es können solche problemlos nachgerüstet werden.

– *** –

Bisher werden aber Feeds trotzdem nur sehr vereinzelt im Tanzsport eingesetzt. Ein aktives Feed-Marketing ist noch seltener anzutreffen, denn meist bleibt es bei dem – fast versteckten – Angebot eines RSS-oder ATOM-Feeds.

Mangelhaftes Feed-Marketing

> Beispiel im Bild: Weniger als 7 Feeds in ca. 2 Jahren für die Athletes Commission auf der Homepage des WDSF im Internet (bei ca. 25.000 Aktiven des Verbands weltweit!)

Checkliste für Erfolg beim Feed-Marketing

Marketing-Erfolg ist nicht mit der Einrichtung eines Feeds allein erreicht. Folgende Maßnahmen sind beispielsweise zu prüfen:

Diesen Beitrag weiterlesen »