Gesellschaftstanz - planet-wissen.de

– planet-wissen.de

im und ist wohl offenbar ein angesagtes Thema geworden. Für die Sponsoren wird es insbesondere auf die Übertragung eine Images ankommen. Doch welches Image ist gemeint? Hier kann grundsätzlich unterschieden werden zwischen

  • Tanzsport
  • Gesellschaftstanz

Zielgruppen: Tanzen und Tanzsport

Die jeweiligen Zielgruppen für Tanzen als gesellschafts- und Freizeittanzen unterschieden sich grundlegend von der des Tanzsports: Während es im Gesellschaftstanz auf Geselligkeit ankommt, so dominiert im Bereich des Tanzsports der Wettkampf und Leistung.

Für jeden Sponsor stellt sich also die Frage, ob er eher „das Tanzen“ oder „den Tanzsport“ unterstützen will. Entsprechend den unterschiedlichen Zielgruppen können auch unterschiedliche Kundenkreise durch die Kommunkation über Sponsoring erreicht werden.

Hinweis: Tanzsport-Sponsoring im DTV

Das so genannte Sponsoring-Konzept des DTV unterschiedet in

  • Leistungssport
  • - und Trendsport
  • Gesundheitssport

Im den aktuell veröffenlichten Unterlagen des DTV zum Tanzsport-Sponsoring erscheint eine direkte Gleichsetzung oder Übertragung der Beliebtheit von Tanzen auf Tanzsport. Eine klare Darstellung von Sportbereich und Freizeitbereich wäre hier naheliegend.

Gerade das Tanzen als Freizeit-Betätigung und Tanzen als Leistungssport sprechen bei der Kommunikation unterschiedliche Kunden als Empfänger an.

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.