Archiv für die Kategorie „Formation“

Der Tanzsport in Deutschland sucht immer wieder nach Erfolgskonzepten. Das erstaunliche daran ist, dass z. B. bestehende und bewährte Erfolgskonzepte aus dem Bereich der Latein-Formationen nicht beachtet werden. Kein Wunder, dass diese Erfolgskonzepte nicht in größerem Maße für die Bereiche der Tanzvereine und Landesverbände übernommen werden.

Erfolgs-Konzept: GGC Bremen

Am Beispiel lernen

YouTube-Video: 2012 European Latin Formation Finale | Grün-Gold-Club Bremen, GER

Hier einige der Punkte, die den GGC Bremen und seine Latein-Formationen als ein Erfolgsmodell auszeichnen:

Diesen Beitrag weiterlesen »

11_06 Walsrode -Formacup 2011; Bild: NTV-Tanzsport

11_06 Walsrode -Formacup 2011; Bild: NTV-Tanzsport

Formations-Charity ist angesagt: Dabei werden zum Teil die Teilnehmer (Formationen aus Latein, Standard, JMD, Rock ’n Roll) oder gemeinnützige Zwecke unterstützt.  Ein besonders schönes Beispiel ist die Unterstützung der Palliativ-Station Walsrode durch den FormationsCup 2011. Nachfolgend der Aufruf des NTV, dem hoffentlich viele Aktive und Zuschauer am 11.06.2011 nach Waldsrode folgen werden.

 

Diesen Beitrag weiterlesen »

Bei JMD, Hip-Hop, Standard- und Latein-Formationen sind die Trainer ausschlaggebende Erfolgs-Personen. Schlicht weil sie zumeist die Choreographie und Musik zu organisieren haben. Dann muss aus den Individuen ein erfolgsorientiertes Team geschmiedet werden. Im Formations-Tanzen ist der Trainer regelmäßig auch Coach. Zusätzliche Qualifikation für diesen Bereich hat er meist in der Praxis gewonnen.

Team-Coaching; Grafik: Exner - tanzsport-marketing.de

Team-Coaching; Grafik: Exner - tanzsport-marketing.de

Diesen Beitrag weiterlesen »

Durch Sponsoring eines Tanzsport-Vereins kann hervorragend für Qualität geworben und ein entsprechender Image-Transfer lokal, regional, überregional oder sogar international erzielt werden. Tanzen und Tanzsport steht für Eleganz und Schönheit. Zunehmend zeigen Sponsoren daher auch wieder Interesse an den ausrichtenden Vereinen als Multiplikatoren. Reine Geldgeschenke sind dabei für Sponsoren nicht attraktiv. Zur Auswahl einer geeigneten Form des Tanzsport-Sponsoring hier eine Arbeitshilfe (Checkliste):

Diesen Beitrag weiterlesen »

Nach der Bedeutung und dem Inhalt der AIDA-Formel für Attention, nun der Prüfungpunkt „Interest“. Der Tanzsport hat offensichtlich in den letzten Jahren genau das breite Medieninteresse und den Bezug zum Gesellschaftstanz verloren. Doch seit Kurzem heitßt es allgemein wieder: „Let’s dance!“ Wenn nun Vereine, Trainer, Paare, Sponsoren das Interesse gerade für sich wecken wollen, dann sollten sie klare Botschaften für ihr Marketing einsetzen:

Checkliste: Marketing-Botschaften

Marketing-Botschaften für bestimmte Anbieter (kleine Liste von Beispielen)

Diesen Beitrag weiterlesen »

Kategorien